PLE
Prozessgestützte Leistungsentgelt-Ermittlung

Ressourcen sparen, Qualität steigern.

Viele Personalabteilungen nutzen ein Tabellen­kalkulations­programm bei der turnus­mäßigen Beschäftigten­beurteilung und Leistungs-Entgelt-Berechnung. Gehören Sie auch dazu?

Dann sollten Sie Ihr Verfahren jetzt mit der Software becosPLE auf den neuesten technischen Stand bringen.

Fünf gute Gründe sprechen dafür:

Sie und die Personalverantwortlichen in Ihrem Unternehmen sparen viel Zeit.

Viele Routinetätigkeiten übernimmt das System. Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen in den Fach­abteilungen reduzieren die Zeit, die Sie für den Prozess der Bewertung und Leistungs-Entgelt-Ermittlung benötigten, um fast zwei Drittel.

Ihre Führungskräfte beurteilen merklich objektiver.

Entscheidungen basieren auf soliden Daten. Sie sind für die Beschäftigten besser nachvollziehbar. Die Zahl der Einsprüche sinkt deutlich.

Ihre Prozessqualität erhöht sich.

Alle Beteiligten arbeiten mit denselben Daten im selben System. Ist die Beurteilung abgeschlossen, übermittelt becosPLE die Ergebnisse an Ihre gewohnte HR-Software. Übertragungsfehler gehören der Vergangenheit an.

Sie verarbeiten personenbezogene Daten sicher und datenschutzkonform.

Seit Ende Mai 2018 gilt die einheitliche EU-Daten­schutz­grund­verordnung DSGVO. becosPLE kryptifiziert sensible und personen­bezogene Daten. So halten Sie die Anforderungen der DSGVO zuverlässig ein.

Ihre Investition in die Software hat sich bereits nach einem Beurteilungsdurchgang amortisiert.

Wir haben es für Sie (sehr konservativ) durch­gerechnet: In unserem Beispiel­betrieb mit 500 Beschäftigten benötigten die Verantwort­lichen bislang rund 600 Stunden für Bewertungen und Leistungs-Entgelt-Ermittlung pro Durchgang. Mit becosPLE sinkt der Zeit­bedarf auf etwa 230 Stunden. Unsere Voll­kosten­rechnung ergab eine Einsparung von 41.000 Euro.

Das leistet die Software für Sie:

becosPLE

  • bildet Ihre Beurteilungs-Methoden exakt ab – dafür sorgen wir.
  • hält Ihren Bearbeitungs-, Freigabe- und Genehmigungs-Workflow zuverlässig ein.
  • gibt Ihre Beurteilungssystematik
  • sorgt dafür, dass Ihr Beurteilungsprozess gesetzlichen und tariflichen Ansprüchen genügt.
  • unterstützt Sie methodisch, damit Ihre Beurteilung fair, nachvollziehbar und transparent wird
  • führt Personalverantwortliche Schritt für Schritt durch den Ablauf.
  • erinnert Führungskräfte an Abgabetermine.
  • stellt Vorgesetzen ein Tagebuch zur Verfügung, in das sie Beobachtungen zu ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fortlaufend notieren können.
  • enthält eine Dokumentationsfunktion, damit nachweispflichtige Aussagen festgehalten werden.
  • erlaubt den Rückgriff auf vorherige Bewertungen.
  • übernimmt relevante Daten aus anderen Erfassungssystemen.
  • übergibt ermittelte Leistungsentgelte an das Lohn- und Gehaltssystem und Gesprächsbögen an elektronische Personalakten.

becos PLE macht Ihren Leistungs-Ermittlungs-Prozess zukunftstauglich.

becos – Ihr Prozessunterstützer