becosTM - Enterprise Application Integration

Die Anbindung der IT-Systeme unserer Kunden ist eine zwingende Notwendigkeit, um den bidirektionalen Datenaustausch reibungslos zu gewährleisten.

becos verfügt zur Anbindung unterschiedlichster IT-Systeme über eine mehr als 20-jährige Erfahrung. Basis hierfür bildet der Transaktionsmanager (becosTM), unser Enterprise Application Intergration (EAI) Werkzeug.

Der becosTM stellt Kommunikations-Slots für folgende Schnittstellen-Technologien zur Verfügung:

  • SAP R3
  • SAP ERP
  • OLE-DB
  • ODBC
  • Datenbank-Datenbank-Kopplung
  • API
  • Middleware
  • XML

In Abhängigkeit der Fähigkeiten der jeweiligen Systeme und der eingesetzten Kommunikations-Technologie werden die Schnittstellen transaktionsgesichert betrieben und hinsichtlich ihrer Verfügbarkeit überwacht, so dass auch bei mission-critical-Anwendungen und im 24x7-Betrieb kein Datenverlust entsteht.

Die bidirektionale, unicode-fähige Kommunikation mit SAP-Systemen erfolgt über eine ALE-Partnerverbindung auf der Basis der von SAP freigegebenen Programmierschnittstellen IDOC, Batch-Input-Mappen, rfc (remote function calls) und BAPI. Sofern kundenspezifische Customizings der SAP-Schnittstellen oder kundenspezifische Transaktionen eingesetzt werden, werden diese über den jeweiligen Kommunikations-Slot von dem becosTM ebenfalls unterstützt. Darüber hinaus ist zur Datenanreicherung die Kombination der unterschiedlichen Schnittstellen-Technologien möglich, so dass fehlende Dateninhalte bereits zum Zeitpunkt der Datenübernahme von SAP dynamisch über z. B. rfc- oder BAPI-Funktionen nachgelesen werden können.

Zu folgenden SAP-Modulen sind Schnittstellen realisiert und bei unseren Kundeninstallationen im Dauerbetrieb im Einsatz:

  • SAP-PP
  • SAP-PS
  • SAP-MM / WM
  • SAP-QM
  • SAP-HCM
  • SAP-CO
  • SAP-SD
  • SAP-CS

Zur Anbindung an SAP-Systeme ist der becosTM verfügbar für die SAP-Versionen SAP R/3 Vers. 4.7, SAP ERP 2004 und SAP ERP 6.0.

Neben der Kommunikation zu unseren Software-Produkten übernimmt der becosTM bei Kundeninstallationen oftmals auch die Kommunikation von Dritt-Lösungen mit SAP.